ALISMA

ALISMA, Hermann Zimmermann

ALISMA

ALISMA, Aufbau

ALISMA, Schornstein

ALISMA, Brücke

ALISMA, Bug

ALISMA, Flak

ALISMA, Heck

ALISMA, Stapellauf

Technische Daten ALISMA:

Bootstyp: Flower Class Corvette
Massstab: 1: 48 (engl. Plan)
Bauzeit: 2000 Std.
Länge: 1300 mm
Breite: 280 mm
Höhe: 300 mm
Antrieb: E-Motor 24 V Xerox
Gewicht: 12,5 kg

Gebaut nach Werftplan.

Sonderfunktionen:

Vordere Kanone um 270 drehbar, heben/senken des Geschützrohres 300, elektronische Schusssimulation (Geräusch und LED im Rohr), hinteres Flakgeschütz drehen, Rauchgenerator, Nebelhorn, Zerstörersirene, Dampfpfeife, Scheinwerfer und Positionslicht ein/aus.

Einsatz des Originals:

Die ALISMA wurde in Kanada für die britische Admiralität gebaut und im März 1944 in Dienst gestellt. Begleitete einen Konvoi nach Murmansk (Russland) und hatte keine Feindberührung. Das Schiff wurde nach dem 2. Weltkrieg (1947) an Kanada zurück gegeben und hier verliert sich seine Spur. Kanada hat 157 Korvetten gebaut, davon 15 an die USA geliefert, alle anderen gingen nach England.
Die Konstruktionsidee ging von einem Walfängerschiff aus, welches sehr see-tauglich ist. Im Laufe seiner Tätigkeiten erwiesen sich die Schiffe als hervorragende U-Boot-Jäger und wurden entsprechend der Kriegsereignisse dauernd angepasst. Ab 1942 erhielten die meisten Korvetten ein Radargerät und die Tonnage wurde um 1/4 erhÖht.
ALISMA hat einen der ersten Rümpfe, welcher in Kanada komplett geschweißt waren und daher keine Plattenstruktur aufweist. Die vordere Kanone hatte ein Kaliber von 150 mm. Auf der Brücke zwei Maschinengewehre zur Minen- und Torpedoabwehr. Ein 40 mm Flakgeschütz auf dem hinteren Aufbau auf einem Flakturm.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Über dieses Modell ist ein Artikel in der

ModellWerft

in Heft 6 und 7 / 2004 erschienen.

weiter: Baufotos von der Corvette ALISMA

HZ